Donnerstag, 24. Mai 2018

Saudi-Arabien lässt 3 Frauenrechtlerinnen frei

Saudi-Arabien hat nach Angaben von Menschenrechtlern 3 der festgenommenen Frauenrechtlerinnen wieder freigelassen. Die Aktivistinnen Madiha al-Adschrusch, Hessa al-Sheikh und Aischa al-Mana befänden sich auf freiem Fuß, teilte Amnesty International am Donnerstag mit. Die Umstände ihrer Freilassungen seien jedoch unklar. Die 70 Jahre alte Al-Mana hatte unter anderem für ein Ende des Autofahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien gekämpft.

Eine verschleierte Frau in Saudi-Arabien (Symbolbild).
Eine verschleierte Frau in Saudi-Arabien (Symbolbild). - Foto: © shutterstock

In dem ultrakonservativen Königreich waren mehrere Frauenrechtler festgenommen worden, darunter bekannte Aktivistinnen. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) sprach von 11 betroffenen Personen.
Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur SPA haben die Festgenommenen Kontakte zu feindlichen ausländischen Mächten, weil sie die Regierung unterwandern wollten.

Die Festnahmen erfolgten nur gut einen Monat vor dem Ende des Frauenfahrverbots in Saudi-Arabien, für das sich Aktivisten in der Vergangenheit eingesetzt hatten.

dpa 

stol