Samstag, 07. Mai 2016

Steinmeier warnt vor Erstarken des Nationalismus in Europa

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat vor einem Rückfall Europas in den Nationalismus des 19. Jahrhunderts gewarnt.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier. - Archivbild.
Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier. - Archivbild. - Foto: © APA/AP

„Lange schien uns das europäische Projekt ungefährdet. Durch die Finanz- und dann die Flüchtlingskrise ist Europa in den Schleudergang geraten“, sagte der SPD-Politiker der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag-Ausgabe).

Es drohe eine „Politik der Angst, der Abschottung und der Verweigerung gemeinsamer europäischer Lösungen“, so der deutsche Außenminister.

Die Zukunft Europas liege sicher nicht in einer Rückkehr ins 19. Jahrhundert mit seinem Nationalismus und seiner gefährlichen und destabilisierenden Staatenrivalität, betonte Steinmeier. „Dass Rechtspopulisten jetzt vorgaukeln, das Fahrwasser wäre ruhiger, wenn es die EU nicht gäbe, zeugt von einer – mit Verlaub – gefährlichen Geschichtsvergessenheit.“

apa/dpa

stol