Samstag, 30. Januar 2016

Syrien-Gespräche haben begonnen – Opposition will nach Genf reisen

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg mit mehr als 250.000 Toten haben die langerwarteten Friedensverhandlungen für Syrien begonnen. UNO-Sondervermittler Staffan de Mistura traf am Freitagnachmittag im Genfer UNO-Gebäude zu einem ersten Gespräch mit Unterhändlern des Regimes zusammen. Vertreter der wichtigsten Oppositionsgruppen wollten am Samstag anreisen, aber zunächst nicht verhandeln.

stol