Montag, 05. November 2018

Tragen auch Sie den Movember-Schnauzer?

November ist Movember-Zeit: Das Wortspiel aus dem englischen „moustache“ (Schnurrbart) und „November“ steht für eine alljährliches internationales Event, bei dem sich Männer Schnurrbärte wachsen lassen, um auf männliche Gesundheitsprobleme wie Prostata- und Hodenkrebs aufmerksam zu machen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Den „Movember“ gibt es seit 2003. Eine Gruppe junger Australier hat damals die Initiative gestartete. Heute gibt es in vielen Ländern „Movember“-Veranstaltungen. Männer beginnen am 1. November mit einer glattrasierten Oberlippe. Während des ganzen Monats können Freunde und Bekannte des Teilnehmers auf verschiedenen Internetseiten Geld an Organisationen spenden, welche die Forschung typisch männlicher Erkrankungen unterstützen.

Teilnehmer können Teams bilden und um die höchste Spendensumme wetteifern. Wenn ein Teilnehmer auf seinen schütteren Bart angesprochen wird, ist er dazu aufgefordert, auf seine Teilnahme am „Movember“ zu verweisen und so weitere Spenden einzuwerben.

Schnurrbärte auch in Südtirol

In Südtirol engagieren sich die Organisationen „RagionevolMente“ und „Movember“ für die Movember-Idee. „RagionevolMente“ ist eine hauptsächlich in Trentino-Südtirol tätige Non-Profit-Organisation, die aus Studenten und jungen Forschern besteht.

Die Stiftung „Movember“ ist eine Nicht-Regierungsorganisation, die 2003 mit dem Anliegen gegründet wurde, ein weltweites Bewusstsein für das Thema Männergesundheit zu schaffen. Ziel der Bewegung ist die Sensibilisierung der Bevölkerung für Männer betreffende Gesundheitsrisiken.

„Movember Night“ in Bozen

Die Initiativen veranstaltet am 20. November gemeinsam mit der Organisation LILT Bozen und dem HC Bozen einen Informationsabend, die sogenannte „Movember Night“, bei der sich alle Interessierten mit Fachleuten auszutauschen und von diesen beraten lassen können.

Professorin Francesca Demichelis, Koordinatorin eines Forschungslabors am CIBIO der Universität Trient und seit Jahren mit Forschungen zum Thema Prostatakrebs beschäftigt, und die Doktorin Carolina D`Elia, Fachärztin für Urologie am Krankenhaus Bozen, werden bei der Veranstaltung anwesend sein.

Die „Movember Night“ findet am Montag, den 20. November, ab 18.30 Uhr in der Temple-Bar am Dominikanerplatz in Bozen statt.

stol

stol