Dienstag, 24. Januar 2017

Trump Kabinett: Wenige Frauen und Minderheiten

Weiß, männlich und reich regiert in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Foto: © APA

Im Kabinett des neuen Präsidenten Donald Trump gibt es im Gegensatz zu seinen Amtsvorgängern nur wenige Frauen und Repräsentanten von Minderheiten. Von den 22 Kabinettsposten sind gemeinsam fünf Frauen und „Nicht-Weiße“ nominiert.

Barack Obama hatte acht, George W. Bush elf, Bill Clinton zehn, einzig das Kabinett von Ronald Reagan kann mit 17 weißen, männlichen Kabinettsmitgliedern mit jenem von Donald Trump mithalten. Auch wird keiner der fünf Frauen oder „Nicht-Weißen“ im sogenannten „inneren Kabinett“ eine Position haben.

Dieser enge Kreis um den Präsidenten umfasst den Justizminister, den Außenminister, den Finanzminister und den Verteidigungsminister. Noch wichtiger sind für den US-Präsidenten nur sein Vizepräsident, der Sprecher des Hauses und der ranghöchste Senator, der in Abwesenheit des Vizepräsidenten den Senat führt.

apa

stol