Samstag, 26. Mai 2018

Trump-Team reist zur Gipfelvorbereitung nach Singapur

Die USA senden ungeachtet ihrer eigenen Absage wie zuvor geplant eine Delegation zur Vorbereitung eines Gipfeltreffens zwischen Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nach Singapur. Das teilte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Samstag in Washington mit.

Eine US-Delegation reiste trotz zuletzt widersprüchlicher Aussagen nach Singapur, um ein Treffen Trumps mit Norkoreas Machthaber Kim vorzubereiten.
Eine US-Delegation reiste trotz zuletzt widersprüchlicher Aussagen nach Singapur, um ein Treffen Trumps mit Norkoreas Machthaber Kim vorzubereiten. - Foto: © APA/AFP

„Das Vorbereitungsteam des Weißen Hauses wird wie geplant abreisen, um den Gipfel vorzubereiten, sollte er stattfinden“, sagte Sanders. Erwartet wird, dass die Delegation am Sonntag nach Singapur fliegt.

Am Freitag hatte Trump erklärt, er halte einen Gipfel mit Kim weiter für möglich. Wenn er stattfinde, dann sei der Termin am 12. Juni in Singapur der wahrscheinlichste. Erst am Donnerstag hatte er das als historisch eingestufte Treffen in einem Brief mit Kim abgesagt.

apa/dpa

stol