Montag, 12. Dezember 2016

Türkei: 118 pro-kurdische Politiker festgenommen

Nach dem Doppelanschlag in Istanbul sind mehr als hundert Vertreter der pro-kurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP) festgenommen worden. Bei den landesweiten Einsätzen seien unter anderem die HDP-Chefs in Istanbul und Ankara in Gewahrsam genommen worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Montag. Präsident Erdogan hatte nach den Anschlägen Vergeltung angekündigt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die beim Doppelanschlag in Istanbul verletzten Polizisten im Krankenhaus besucht.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die beim Doppelanschlag in Istanbul verletzten Polizisten im Krankenhaus besucht. - Foto: © APA/AFP

stol