Dienstag, 31. Januar 2017

Tusk: Neue US-Regierung stellt 70 Jahre Außenpolitik in Frage

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat sich ungewöhnlich scharf von Europas traditionell engstem Verbündeten USA distanziert. In einem Brief an die EU-Staats- und Regierungschefs nannte Tusk die „beunruhigenden Erklärungen“ der neuen US-Regierung in einer Reihe mit China, Russland und dem Terror im Nahen Osten als Faktor, der die Zukunft unberechenbar mache.

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat sich ungewöhnlich scharf von Europas traditionell engstem Verbündeten USA distanziert.
EU-Ratspräsident Donald Tusk hat sich ungewöhnlich scharf von Europas traditionell engstem Verbündeten USA distanziert. - Foto: © APA/AFP

stol