Donnerstag, 11. August 2016

UN-Sicherheitsrat befasst sich mit Spannungen auf der Krim

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen will sich noch am Donnerstag mit den aktuellen Spannungen auf der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim befassen. Die Dringlichkeitssitzung wurde nach Angaben aus New York auf Ersuchen der Ukraine angesetzt. Das Land hat derzeit einen Sitz als nicht-ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat.

Die UN muss sich mit Spannungen auf der
Die UN muss sich mit Spannungen auf der - Foto: © LaPresse

Russland hatte der Ukraine am Mittwoch „Terror“ auf der Krim vorgeworfen. Demnach verhinderten russische Sicherheitskräfte Anschläge der ukrainischen Armee auf der Halbinsel. Am Donnerstag kündigte Moskau eine zusätzliche Verstärkung seiner Truppen auf der Krim an. Die Regierung in Kiew wies die russischen Anschuldigungen zurück und versetzte ihre Soldaten an der Grenze in Alarmbereitschaft.

Moskau hatte die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim nach einem umstrittenen Referendum im Frühjahr 2014 annektiert. Der Schritt wird international nicht anerkannt. Seit der Annexion der Krim blieb es auf der Halbinsel weitgehend friedlich.

Im Osten der Ukraine hingegen dauern die Kämpfe an, in dem Konflikt wurden bereits etwa 9.500 Menschen getötet.

apa/afp

stol