Donnerstag, 18. Oktober 2018

Ungarn: Erstmals Obdachloser wegen neuem Gesetz vor Gericht

Zum ersten Mal seit Inkrafttreten eines verschärften Gesetzes gegen das Leben auf der Straße ist in Ungarn ein Obdachloser vor Gericht gestellt worden. Polizisten hatten den wohnungslosen Mann auf einer Parkbank in der Kleinstadt Gödöllö bei Budapest angetroffen und festgenommen, berichtete das Nachrichtenportal „444.hu” am Mittwochabend.

Zivile Vereine kritisierten die Regierung von Viktor Orban scharf. - Foto: APA (AFP)
Zivile Vereine kritisierten die Regierung von Viktor Orban scharf. - Foto: APA (AFP)

stol