Mittwoch, 01. Juli 2015

US-Botschaft eröffnet in Kuba

US-Außenminister John Kerry wird im Juli zur Eröffnung der US-Botschaft in Havanna reisen.

John Kerry
John Kerry - Foto: © APA/AP

Dies erklärte er vor dem Palais Coburg am Mittwochnachmittag am Rande der Atomverhandlungen in Wien. Er lobte die Politik von Präsident Barack Obama, der die Zeichen der Zeit erkannt hätte und „eine Politik, die nicht funktionierte, veränderte“.

Kerry unterstrich, dass es zwar nach wie vor grundlegende Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und Kuba gebe, etwa bei Fragen der Demokratie und der Menschenrechte. Die Wiedereinführung der diplomatischen Beziehungen würde jedoch dazu beitragen, ein besseres Verhältnis und Verständnis zwischen beiden Ländern aufzubauen. Außerdem könnten US-Bürger leichter nach Kuba reisen und so etwa ihre Angehörigen besuchen, ergänzte Kerry.

Abschließend bedankte er sich besonders bei der Schweiz, die die US-Interessen für über 50 Jahre in Kuba vertreten hat.

apa

stol