Freitag, 15. Juni 2018

Vier Tote bei Wahlkampf im Süden der Türkei

Bei Zusammenstößen während eines Wahlkampfrundgangs eines Regierungsabgeordneten sind im Süden der Türkei vier Menschen getötet worden. Acht weitere Menschen wurden verletzt, als es in der kurdischen Stadt Suruc am Donnerstag zum Streit zwischen Ladenbesitzern und dem AKP-Abgeordneten Ibrahim Halil Yildiz kam, wie türkische Medien berichteten.

Vorgezogene Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni Foto: APA (AFP)
Vorgezogene Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni Foto: APA (AFP)

stol