Montag, 09. Mai 2016

Wintergast muss mehr umworben werden

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Schnals stattgefunden

Von links: Ortsausschussmitglied Matthias Gamper, Tourismusvereinspräsident Alexander Rainer, Ortsausschussmitglied Dietmar Weithaler, Ortsausschussmitglied Benjamin Raffeiner, Ortsobmann Andreas Götsch, Elmar Pichler Rolle, Geschäftsführer Schnalstaler Gletscherbahnen, Ortsausschussmitglied Karoline Gurschler und Bezirksobmann Hansi Pichler.
Badge Local
Von links: Ortsausschussmitglied Matthias Gamper, Tourismusvereinspräsident Alexander Rainer, Ortsausschussmitglied Dietmar Weithaler, Ortsausschussmitglied Benjamin Raffeiner, Ortsobmann Andreas Götsch, Elmar Pichler Rolle, Geschäftsführer Schnalstaler Gletscherbahnen, Ortsausschussmitglied Karoline Gurschler und Bezirksobmann Hansi Pichler.

Schnals – Die Mitglieder der Ortsgruppe Schnals des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) haben sich kürzlich im Berghotel „Grawand“ zur ihrer Jahresversammlung eingefunden. Diskutiert wurde über die Aktivitäten der Ortsgruppe sowie über geplante Investitionen im Schnalser Skigebiet.

Ortsobmann Andreas Götsch zeigte sich angesichts der leichten Zunahme an Übernachtungen vorsichtig optimistisch. Er hob hervor, dass es wichtig sei unter Touristikern zusammenzuhalten und in diesem Sinne gemeinsam den Tourismus zu gestalten. Götsch nutzte auch die Gelegenheit, sich bei der Gemeindeverwaltung für die konstruktive Zusammenarbeit zu bedanken.

Obmannstellvertreter Benjamin Raffeiner berichtete über eine Reihe von Tätigkeiten der Ortsgruppe so etwa die Mitgestaltung des Ötzi Alpin Marathon und das Gaudifaxn mit der Schischule Schnals. Zudem hob er hervor, dass die Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft intensiviert wurde und für den Zeitraum rund um die Transhumanz (Schafübertrieb) das erste Mal eine Spezialitätenwoche zum Thema Schnalser Lamm organisiert wurde, die großen Zuspruch fand.

HGV-Bezirksobmann Hansi Pichler erläuterte das Entwicklungskonzept für den Bozner Flughafen und betonte, dass es beim Referendum am 12. Juni darum gehe, ob das Land diese wertvolle Verkehrsinfrastruktur weiterhin finanzieren solle. Darüber hinaus informierte er über die Reform der Tourismusorganisationen.

Elmar Pichler Rolle, Geschäftsführer der Schnalstaler Gletscherbahnen, ging auf durchgeführte und geplante Investitionen für die Aufstiegsanlagen und Pisten im Schnalser Schigebiet ein. Zudem berichtete er, dass der Ausbau und die teilweise Neutrassierung des unteren Teiles der Talabfahrt demnächst umgesetzt werden soll. Weiters erklärte er, dass die Erweiterung und Potenzierung der Kunstschneeanlage in Zukunft einen noch sicheren und ausgedehnteren Schibetrieb ermöglichen soll.

Alexander Rainer, Präsident des Tourismusvereines Schnals, betonte, dass man den Wintergast noch mehr umwerben müsse. Lobend erwähnte er, dass in Schnals neben den bekannten Stammmärkten auch bereits viele andere Nationen vertreten seien.

Im Fachteil der Versammlung referierte Klaus Schmidt, Leiter der Unternehmensberatung im HGV, über die rentable Preisgestaltung für Beherbergungsbetriebe und veranschaulichte dies über interessante Zahlenvergleiche.

Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte untere anderem über diverse Steuerbegünstigungen und Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes.

HGV Pressedienst, Bozen

stol