Montag, 08. Januar 2018

Wirtschaftsminister Padoan geht für PD ins Rennen

Italiens Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan ist bereit, in den Reihen der Demokratischen Partei (PD) um Ex-Premier Matteo Renzi um einen Parlamentariersitz zu kandidieren. „Ich stehe zur Verfügung“, sagte der 67-Jährige, der seit 2014 das Amt des Wirtschaftsministers bekleidet.

Italiens Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan geht für den Partito Democratico ins Rennen.
Italiens Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan geht für den Partito Democratico ins Rennen. - Foto: © LaPresse

Der gebürtige Römer, Ex-Wirtschaftsexperte der OECD, war als parteiunabhängiger Fachmann 2014 in die Regierung Renzi eingestiegen und im Dezember 2016 von Premier Paolo Gentiloni im Amt bestätigt worden. In einem Interview hatte Renzi zuletzt die Hoffnung ausgedrückt, Padoan werde weiterhin für Italien arbeiten.

Der Wirtschaftsminister warnte am Montag vor Plänen der Mitte-rechts-Allianz um Ex-Premier ilvio Berlusconi, die unpopuläre Pensionsreform aus dem Jahr 2011 rückgängig zu machen. „Man kann zwar die Pensionsreform ändern, sie abzuschaffen wäre jedoch ein gravierender Fehler, denn sie ist ein Eckpfeiler von Italiens Rentensystem“, sagte Padoan. Die Gefahr für die öffentlichen Kassen wäre im Fall einer Abschaffung der Pensionsreform sehr groß, sagte Padoan.

Die Pensionsreform sieht vor, das Eintrittsalter schrittweise zu erhöhen. Das Gesetz stößt vor allem bei der mit Berlusconi verbündeten Lega Nord auf Kritik.

apa

stol