Freitag, 30. September 2016

Zu Hause ist es am Schönsten

Geheimer Trend oder Urlaub wie zu Großmutters Zeiten?

Urlaub in der Heimat entspricht  wieder – oder immer noch – unserem digitalen Zeitgeist. Mobilität im Job und ständige Reizüberflutung lassen uns nach spontanen Ruheoasen suchen, die wir unkompliziert und schnell in unseren Alltag integrieren können. Lesen Sie 5 Tipps, wie Heimaturlaub, egal ob Städtetrip oder Kurzurlaub in der Natur, heute funktioniert:

Ortswechsel

Auch in der eigenen Stadt ist es möglich, Erholung und Abwechslung zu finden. Wie wäre es z.B. mit einer Nacht in einem außergewöhnlichen Hotel? Das lässt Sie den nötigen Abstand gewinnen.

Tipp: Schon ein einziger Tag in einer anderen Umgebung hilft den meisten, den Alltagsstress zu vergessen.

Flexibilität

Die bequemen Hotelbetten genießen oder doch lieber im Spa verwöhnen lassen? Im Heimaturlaub haben Sie nicht das Gefühl, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abklappern oder etwas besonderes erleben zu müssen. Hier können Sie sich ganz auf sich selbst, die Natur oder den Genuss Ihres Hotels konzentrieren.

Tipp: Wenn Sie doch die Neugier packt, dann gehen Sie doch einfach auf Entdeckungstour. Gönnen Sie sich einen Besuch im Museum, wandern Sie zu einem Aussichtspunkt oder nehmen Sie einen Drink in der angesagtesten Bar, in die Sie schon immer mal wollten.

Zeit

Mit dem Koffer geht es von der eigenen Türschwelle direkt ins Hotel, ohne dass Sie mühselig nach dem Weg fragen oder gestresst an der Rezeption ankommen müssen.

Tipp: Nehmen Sie sich gleich nach dem Einchecken Zeit für den ersten Saunagang oder ein ausgiebiges Bad. Die „echte Freizeit” ist viel wert, da Sie sich nicht um den Haushalt oder die Abarbeitung der langen To-Do-Liste kümmern müssen.  Und auch wenn es einmal in die weitere Umgebung geht, haben Sie immer noch etwas vom An- und Abreisetag.  

Gutes Gewissen

Der Urlaub um die Ecke spart Zeit, schont den Geldbeutel und die Umwelt. In Zeiten, in denen sich pro Kopf CO2 Emissionen auf das Gramm genau berechnen lassen und wir billiger und öfter fliegen als jemals zuvor, in diesen Zeiten sollten wir uns auch auf die Natur besinnen und gerade deshalb mit gutem Gewissen Urlaub in der Heimat machen.

Tipp: Nehmen Sie statt dem Auto die Bahn oder einen Stadtbus, das schont nicht nur die Umwelt, sondern schürt den Blick auf die Landschaft und unbekannte Ecken in der eigenen Stadt wieder von neuem.

Das eigene Land neu entdecken

Deutschland ist vielfältig, wunderschön und es gibt immer noch mehr zu entdecken, zu erleben, zu feiern und zu bestaunen. Oder wussten Sie, dass

  • 31 Prozent der Fläche Deutschlands aus Wald besteht,
  • wir hierzulande 200.000 km markierte Wanderwege haben und über 70.000 km ausgebaute Radfernwege verfügen und
  • im Jahr 2015 so viele Restaurants wie nie zuvor mit mindestens einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurden und nur Frankreich mehr 3-Sterne Restaurants in Europa besitzt?
  • 6200 Museen, 820 Theaterspielstätten und nicht zuletzt 41 UNESCO-Welt­erbestätten wie das Schloss Sanssouci in Potsdam, der Speyerer Dom, die Wartburg, das Wattenmeer und das Obere Mittelrheintal wahre Kulturhighlights sind, die sich kurzfristig und spontan entdecken lassen?

Finden Sie feine Angebote bei Secret Escapes und werden Sie gleich hier kostenloses Mitglied.

stol