Mittwoch, 13. Januar 2016

„Zur Freude Gottes und der Menschen“

Wie schriftliche Aufzeichnungen belegen, gibt es in Wangen bereits seit 320 Jahren einen Kirchenchor.

Der Kirchenchor samt Orchester unter der Leitung von Franz Seebacher beim 320-Jahr-Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche von Wangen.
Badge Local
Der Kirchenchor samt Orchester unter der Leitung von Franz Seebacher beim 320-Jahr-Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche von Wangen.

 Sänger und Musiker gaben in der Pfarrkirche ein besonderes Jubiläumskonzert.
„Es gibt zwar kein offizielles Gründungsdatum, in einer Kirchenrechnung aus dem Jahr 1695 scheint aber erstmals ein Geigenspieler auf. In der Folge werden auch Vor- und Nachsänger erwähnt, ebenso bezeugt sehr altes Notenmaterial das frühe Bestehen unseres Chores“, verwies Obmann Raimund Rungger zu Beginn des Konzerts auf die lange Chorgeschichte.
Heute zählt der Wangener Kirchenchor samt Orchester 35 Mitglieder. Musikalisch geleitet wird er seit 2007 von Franz Seebacher (Leyrer), unter dem sich der Chor personell und  musikalisch gewandelt hat. 
Zum Jubiläum gab er mit seinen Sängern und Musikern  anspruchsvolle Werke zum Besten.  Aufgeführt wurden  die Festmesse in D-Dur von Karl Nussbaumer und „Es wird ein Stern aufgehen“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Bei „O Maria sei gegrüßt“ von Max Reger übernahm Sohn Michael,  Sänger und Organist, die Stabführung. Anerkennung wurde auch dem Vorgänger Alois Vigl, „Murn-Luis“ gezollt, der dem Chor von 1953 an ganze 53 Jahre lang musikalisch vorstand. Er wurde dafür zum Ehrenchorleiter ernannt.
30 Auftritte im Jahr
Im Schnitt tritt der Wangener Kirchenchor 30 Mal im Jahr auf – meist  bei kirchlichen Anlässen „zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“, wie Chorleiter Seebacher  betont.
 Beim Gesamttiroler Wertungssingen im Jahr 2013 in Brixen erhielt der Chor die Note Gut. Im  Vereinshaus wurde nach dem Konzert  mit dem Publikum auf das 320-Jahr-Jubiläum angestoßen.
 

stol