Freitag, 27. Juli 2018

Zusammenstöße am Tempelberg

Bei Zusammenstößen mit israelischen Polizeikräften sind am Freitag auf dem Tempelberg in Jerusalem mehrere Palästinenser verletzt worden.

Es gibt unterschiedliche Angaben zum Hergang in Jerusalem.
Es gibt unterschiedliche Angaben zum Hergang in Jerusalem. - Foto: © APA/AFP

Palästinensische Medien berichteten, die Polizei sei auf das Plateau vorgedrungen und habe Blendgranaten geworfen. Sie hätten Muslime gezwungen, den Tempelberg zu verlassen, und die Tore geschlossen. Laut Berichten wurde auch ein Polizist verletzt.

Ein israelischer Polizeisprecher teilte mit, nach den muslimischen Freitagsgebeten auf dem Tempelberg hätten Palästinenser ohne Grund begonnen, Polizisten mit Steinen und Feuerwerkskörpern zu bewerfen. Ikrema Sabri, Chef des Obersten Islamischen Ausschusses, sagte dagegen, israelische Polizeikräfte hätten nach den Freitagsgebeten ohne offensichtlichen Anlass muslimische Gläubige attackiert.

Letzte Tempelberg-Krise 1 Jahr her

Die Konfrontationen ereigneten sich ein Jahr nach der letzten größeren Tempelberg-Krise. Im vergangenen Sommer war es zu blutigen Unruhen gekommen, nachdem Israel nach einem Anschlag am Tempelberg, der Muslimen und Juden heilig ist, Metalldetektoren aufgestellt hatte. Israel ließ die Detektoren wieder abbauen, nachdem bei Unruhen vier Palästinenser getötet und mehrere Hundert verletzt worden waren.

apa/dpa/afp

stol