Donnerstag, 20. Juni 2019

15 Tote in syrischer Rebellenprovinz - Rettungshelfer unter Opfern

Bei Luftangriffen auf Syriens letztes großes Rebellengebiet um die Stadt Idlib sind laut Aktivisten mindestens 15 Menschen getötet worden, unter ihnen drei Rettungshelfer. Flugzeuge der Regierung hätten im Nordwesten des Bürgerkriegslandes mehrere Orte bombardiert, so die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte” am Donnerstag. Unter den Toten waren demnach sieben Kinder und zwei Frauen.

Dutzende Menschen sind zudem verletzt worden Foto: APA (AFP)
Dutzende Menschen sind zudem verletzt worden Foto: APA (AFP)

stol