Donnerstag, 14. Januar 2021

Ab 16 mitwählen: Jugendliche werden künftig zu „Schattenwahl“ eingeladen

Künftig sollen in den Südtiroler Gemeinden Jugendliche ab 16 Jahren bei Europa-, Parlaments-, Landtags- und Gemeinderatswahlen zu einer Wahlsimulation, einer sogenannte „Schattenwahl“, eingeladen werden. SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof hat dazu mit 5 weiteren Fraktionskollegen einen Beschlussantrag eingereicht, der vom Südtiroler Landtag heute mit großer Mehrheit angenommen wurde.

SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof und SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz.
Badge Local
SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof und SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz. - Foto: © svp
Die „Schattenwahlen“ sollen in enger Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Jugendring organisiert werden, der als Initiator dieses Projektes steht. Im vergangenen September haben mehrere Gemeinden des Landes die Idee aufgegriffen und parallel zu den Gemeinderatswahlen eine Wahlsimulation für Jugendliche ab 16 Jahren organisiert. In vorhergehenden Informationsversammlungen und Workshops sind diese auf die Wahlen gut vorbereitet worden. Ihre Erfahrungen und Resultate sind anschließend in einer Dokumentation zusammengefasst und den Gemeinderäten präsentiert worden.

„Jugendliche sind sehr wohl politikinteressiert - wir müssen sie nur abholen und frühzeitig einbinden. Die 'Schattenwahlen' sind ein Modell der politischen Bildung, welches wir unbedingt unterstützen und auf das gesamte Land ausweiten müssen“, sagt Magdalena Amhof.

Sie und die Landtagsabgeordneten Gert Lanz, Jasmin Ladurner, Franz Locher, Helmut Tauber und Manfred Vallazza sehen in dieser Initiative 'gelebte' politische Bildung. „Deshalb wollen wir das Konzept der 'Schattenwahlen', in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Jugendring und dem Südtiroler Gemeindeverband, flächendeckend fortführen und auf alle Wahlen ausweiten“, so die SVP-Landtagsabgeordneten.

SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz betont: „Auch wenn sich einige Oppositionsparteien kritisch äußerten und sich bei diesem Beschlussantrag der Stimme enthielten, setzt die Südtiroler Volkspartei auf die Unterstützung und Wertschätzung aller, die Jugendliche mit ins 'politische Boot' holen. Wir müssen uns unserer gelebten Kultur nicht schämen!“ Die SVP-Landtagsabgeordneten danken bei dieser Gelegenheit dem Südtiroler Jugendring für das Engagement und die Initiative.

stol

Schlagwörter: