Dienstag, 20. September 2016

BBT: Zulaufstrecken werden von EU mitfanziert

Eine 40-Prozentige Mitfinanzierung der BBT-Zulaufstrecken sei möglich. Minister aus Berlin, Wien und Rom unterzeichneten am Dienstag auf Initiative von Daniel Alfreider einen Antrag zur Mitfinanzierung für die Zulaufstrecken.

Es wird gebaut beim Brennerbasistunnel.
Badge Local
Es wird gebaut beim Brennerbasistunnel.

Der Bau des Brenner Basistunnels ist finanziert und in Umsetzung. Damit die Zulaufstrecken gleichzeitig fertig werden, soll Europa auch diese noch stärker mitfinanzieren. Von dieser Grundsatzidee überzeugen konnte der Abgeordnete Daniel Alfreider die Infrastrukturminister Dobrindt, Leichtfried und Delrio. Dementsprechend wurde am Dienstag auf der Eisenbahnmesse Innotrans in Berlin der entsprechende Antrag der EU Kommissarin Violetta Bulc vorgestellt.

Konkret soll diese Finanzierung für die Zulaufstrecken zwischen München und Wörgl, sowie Franzensfeste und Verona beansprucht werden können. Die Gesamtkosten für den italienischen Südzulauf liegen bei geschätzten 6 Mrd. Euro. Die Zulaufstrecke Franzensfeste – Waidbruck steht kurz vor der Genehmigung, die Planung der Umfahrung von Bozen wird noch innerhalb des Jahres anlaufen. 

Mit der nun beabsichtigten EU Finanzierung, der bereits zur Verfügung stehenden Querfinanzierung der Autobahn von € 550 Mio. und der zukünftigen € 1 Mrd. aus der neuen Autobahnkonzession kann man in den kommenden Jahren weiter konkret am Ausbau der Eisenbahnachse arbeiten. Damit werden die von Landeshauptmann Arno Kompatscher gestellten Ziele klar umgesetzt.

stol