Samstag, 29. Dezember 2018

Berlusconi ruft „Blauwesten“ zu Protest gegen Regierung Conte auf

Kurz vor Beginn einer Vertrauensabstimmung zum Haushaltsentwurf in der römischen Abgeordnetenkammer hat Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi am Samstag eine Protestaktion von „Blauwesten“ im Jänner angekündigt. Anhänger seiner rechtskonservativen Forza Italia wollen blaue Warnwesten als Zeichen des Protests gegen die populistische Regierung in Rom tragen.

Der ehemalige Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi, hat seine Anhänger am Samstag zum Protest gegen die Regierung aufgerufen.
Der ehemalige Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi, hat seine Anhänger am Samstag zum Protest gegen die Regierung aufgerufen. - Foto: © APA/AFP

Aus Protest gegen die Regierung trugen Berlusconis Parlamentarier am Samstag blaue Warnwesten bei der Abstimmung zum Haushaltsentwurf in der Abgeordnetenkammer. „Dieser Haushaltsplan beraubt Italien seiner Zukunft. Diese Regierung wird von inkompetenten Politikern geführt, die Italien nicht mehr lang erdulden kann“, so Berlusconi.

Die seit sechs Monaten amtierende Regierung von Premier Giuseppe Conte habe die Italiener verarmt, ausländische Investoren vertrieben und das ohnehin schwache Wirtschaftswachstum gestoppt.

„Die blauen Warnwesten, die unsere Parlamentarier heute tragen, sind das Symbol eines Landes, das wieder arbeiten und produzieren will“, so Berlusconi.

„Wir werden das 25. Gründungsjubiläum der Forza Italia 2019 mit zahlreichen Protestinitiativen gegen die Regierung begehen“, kündigte EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani an. Tajani hatte gemeinsam mit Berlusconi die Forza Italia im Jahr 1994 mitbegründet.

apa

stol