Montag, 22. Juli 2019

Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano gestorben

Der Chef der in Wien ansässigen Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Yukiya Amano, ist tot. Das teilte die IAEO am Montag mit. Details zur Todesursache des 72-jährigen Japaners nannte die Behörde nicht. Amano stand seit 2009 an der Spitze der IAEO, die unter anderem die Einhaltung des internationalen Atomabkommens mit dem Iran überwacht.

Amano wollte sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen Foto: APA (Archiv/AFP)
Amano wollte sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen Foto: APA (Archiv/AFP)

stol