Montag, 30. September 2019

Conte verspricht: „Italien wird Mehrwertsteuer nicht erhöhen“

Der italienische Premier Giuseppe Conte hat am Montag versichert, dass seine Regierung die Mehrwertsteuer nicht ab dem Jahr 2020 erhöhen wird. Um die gesetzlich beschlossene Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25 Prozent rückgängig zu machen, muss die Regierung in Rom 23 Milliarden Euro auftreiben.

Premier Giuseppe Conte versichert, dass seine Regierung die Mehrwertsteuer vorerst nicht erhöhen wird.
Premier Giuseppe Conte versichert, dass seine Regierung die Mehrwertsteuer vorerst nicht erhöhen wird.

Die Erhöhung der Mehrwertsteuer hatte Italien mit Brüssel für den Fall vereinbart, dass das Defizit nicht anders reduziert werden kann. „Wir haben die notwendigen Geldmittel aufgetrieben, um Italien die Erhöhung der Mehrwertsteuer zu ersparen“, sagte Conte am Montag im Gespräch mit Journalisten. Sein Ziel sei die Senkung der Mehrwertsteuer auf Strom- und Gasrechnungen von zehn auf fünf Prozent.

Der Premier bestätigte auch Pläne zur Reduzierung der Lohnnebenkosten. Damit könne der stagnierende Konsum in Italien wieder angetrieben werde. Eine weitere Priorität der Regierung sei der Kampf gegen die Steuerhinterziehung. Dies solle unter anderem mit der Förderung elektronischer Zahlungssysteme erfolgen, sagte Conte.

apa

stol