Sonntag, 30. Juni 2019

Die Rechtfertigung der Sea-Watch-Kapitänin

„Sea-Watch 3”-Kapitänin Carola Rackete, die trotz eines Verbots in den Hafen der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa eingelaufen war, hat ihre Entscheidung mit dem Schutz von Migranten gerechtfertigt. Sie habe befürchtet, Migranten an Bord könnten ins Meer springen, sagte Rackete in der Zeitung „Corriere della Sera”. „Da die Migranten nicht schwimmen können, wäre dies ein Selbstmord gewesen.”

Carola Rackete bewies Menschlichkeit und Mut Foto: APA (AFP/Archiv)
Carola Rackete bewies Menschlichkeit und Mut Foto: APA (AFP/Archiv)

stol