Freitag, 24. April 2015

"Dieses Geld sind wir uns wert"

Das Regionalratspräsidium hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, mit dem jeder Landtagsabgeordnete die Möglichkeit bekommen soll, sein Salär zu kürzen. Die "Dolomiten" haben sich unter den Landespolitikern umgehört, welchen "Marktwert" sie sich zumessen.

Wer von Regional- bzw. Landespolitikern will, kann künftig auf einen Teil seines Gehalts verzichten.
Badge Local
Wer von Regional- bzw. Landespolitikern will, kann künftig auf einen Teil seines Gehalts verzichten. - Foto: © STOL

5000 Euro netto erhält jeder Landtagsabgeordnete monatlich. Ist das angemessen oder gibt es Mandatare, die gewillt sind, einen Teil davon zurückzuzahlen? Wird der Gesetzesentwurf des Regionalratspräsidiums Einsparungen bewirken - oder ist er ein "Feigenblatt"?

bv/D

_____________________________________________________________

Das Ergebnis der "Dolomiten"-Umfrage und die Aussagen mehrerer Landespolitiker lesen Sie in der Freitag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

 

stol