Donnerstag, 12. April 2018

„Ein Wunder, dass ich heute noch lebe“

Wie die Hilfsorganisation Open Doors bekannt gibt, erleben wir derzeit die weltweit größte Christenverfolgung aller Zeiten. Nachzulesen auch im kürzlich veröffentlichten Weltverfolgungsindex des Hilfswerks für verfolgte Christen Open Doors. Doch warum werden Christen überhaupt verfolgt? Am 21. April um 20 Uhr spricht der aus Kenia stammende Frederick Gintonga darüber in einem Vortrag im Bürgersaal von Meran.

Frederick Gitonga überlebte einen Anaschlag der Terrormiliz Al‐Shabaab an der Universität von Kenia. In einem Vortrag in Meran spricht er über seine Erlebnisse. - Foto: OpenDoors
Badge Local
Frederick Gitonga überlebte einen Anaschlag der Terrormiliz Al‐Shabaab an der Universität von Kenia. In einem Vortrag in Meran spricht er über seine Erlebnisse. - Foto: OpenDoors

stol