Dienstag, 22. Februar 2011

EU rennt Geschehnissen in Nordafrika hinterher – Italien bremst

Die Europäische Union rennt den Ereignissen in Nordafrika hinterher. Nach Tunesien und Ägypten nun Libyen. Die EU verurteilt die Gewalt gegen Demonstranten, doch beim Reizthema Sanktionen fehlt die Geschlossenheit.

stol