Dienstag, 03. April 2012

Freiheitliche fassen Parteibeschluss: Keine Teilnahme am „Freiheitsmarsch“

Die Freiheitlichen wollen mit den Schützen im Gespräch bleiben, aber nicht am „Freiheitsmarsch“ am 14. April teilnehmen. Das hat der Landesparteivorstand am Dienstag beschlossen. Der Grund: Der Zeitpunkt dieser öffentlichen Kundgebung der Schützen sei problematisch, heißt es in einer Aussendung.

stol