Samstag, 23. Juni 2018

Fürstenburg in Landesbesitz

Ein Wahrzeichen des oberen Vinschgaus, die im 13. Jahrhundert als Sitz der Fürstbischöfe von Chur erbaute Fürstenburg in Burgeis, gehört seit Kurzem dem Land. Das Land Südtirol hat die Burg, in der seit 1952 Sitz die gleichnamige Fachschule für Land- und Forstwirtschaft ihren Sitz hat, um rund 4 Millionen Euro vom Benediktinerstift Marienberg erworben. Die Landesregierung hatte sich angesichts der kunsthistorischen Bedeutung für den Ankauf der Burg entschieden, in der sie bisher in Miete war.

Die Fürstenburg ist nun in Landesbesitz.
Badge Local
Die Fürstenburg ist nun in Landesbesitz. - Foto: © LPA

stol