Donnerstag, 22. April 2021

Gastro-Öffnung auch innen: „Wir bleiben dabei“

Auch wenn Rom sich nach wie vor querstellt: Südtirol bleibt bei der Entscheidung, dass Bars und Restaurants Gäste bald auch im Innenbereich empfangen und verpflegen dürfen.

In Südtirol dürfen Restaurants und Bars künftig auch ihren Innenbereich wieder für Gäste öffnen.
Badge Local
In Südtirol dürfen Restaurants und Bars künftig auch ihren Innenbereich wieder für Gäste öffnen. - Foto: © shutterstock
„Südtirol öffnet wieder – sowohl drinnen als auch draußen“. Das war der Succus der Pressekonferenz am Dienstag nach der Sitzung der Landesregierung. Man habe beschlossen, unter strengen Sicherheitsmaßnahmen den Restaurants und Bars auch eine Öffnung der Innenbereiche zu erlauben: Hier dürfe jedoch nur bedient werden, wer mittels Südtiroler Corona-Pass einen negativen Test, eine vollendete Impfung oder einen beendeten Krankheitsverlauf vorweisen könne.

Eine Reaktion aus Rom ließ nicht lange auf sich warten: „Die Regierung plant einen Grünen Pass für Getestete, Genesene und Geimpfte, doch wir benötigen nationale und nicht regionale Regeln“, kritisierte Regionenministerin Mariastella Gelmini am Mittwoch. „Ich habe mit Kompatscher telefoniert und ihn zur Vorsicht gemahnt, sonst müssen wir dieses Gesetz anfechten. Für derartige Maßnahmen ist die Zeit noch nicht reif“, erklärte Gelmini weiter.

Am Donnerstag nun wurde in der Landesregierung erneut beraten, wie man vorgehen wolle und kam zum Entschluss: In Südtirol dürfen Restaurants und Bars künftig auch ihren Innenbereich wieder für Gäste öffnen. Dies soll so auch in der neuen Landesverordnung festgeschrieben werden, die am Freitag auf einer Pressekonferenz vorgestellt wird.

stol