Dienstag, 03. Oktober 2017

Gemeinden sollen "heiraten"

Man kann niemanden zur Heirat zwingen, aber einen Flirt anstoßen, ist legitim. Geht es nach Landesrat Arnold Schuler, so sollen Südtirols Gemeinden in Verwaltungseinheiten mit rund 7000-8000 Einwohnern Dienste wie Bauamt, Steueramt oder Buchhaltung gemeinsam abwickeln, berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Dienstag.

Verschiedene Dienste sollen zusammengelegt werden.
Badge Local
Verschiedene Dienste sollen zusammengelegt werden. - Foto: © shutterstock

stol