Donnerstag, 12. Mai 2016

"Globale Herausforderungen und Grenzen"

Der SVP – Fraktionssprecher in der Abgeordneten - Kammer Daniel Alfreider hat in dieser Woche die Einladung des Vorsitzenden der Christlich-Soziale Union (CSU) – Fraktion im Bundestag Max Straubinger mit Freude angenommen und die gesamte CSU – Delegation im deutschen Bundestag in Berlin getroffen. Dabei ging es unter anderem um "globale Herausforderungen und Grenzen".

SVP - Fraktionssprecher Daniel Alfreider mit Bundesminister Alexander Dobrindt
Badge Local
SVP - Fraktionssprecher Daniel Alfreider mit Bundesminister Alexander Dobrindt

Zu diesem Anlass hat sich der SVP – Abg. Alfreider auch mit dem CSU –  Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, Bundesminister für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Gerd Müller ausgetauscht.  Der bayrische Staatsminister Joachim Herrmann war auch dabei. Zahlreiche Themen wurden während des Treffens besprochen und vertieft.

„Sowohl die CSU in Deutschland und in Bayern, sowie die SVP in Südtirol sind heute konfrontiert mit Herausforderungen, die von globalen Rahmenbedingungen abhängen. Umso wichtiger ist es daher, vor allem als kleines Land, einen regen Austausch mit den Nachbarländern aufzubauen“, betont Daniel Alfreider.

„Die Freundschaft zwischen Südtirol und Bayern, zwischen der SVP und der CSU konnte auch bei diesem Anlass beteuert und gestärkt werden. Daher bedanke ich mich bei der CSU – Delegation für die wichtige Zusammenarbeit, die wir auch als Brücke zwischen Nord und Süden interpretieren wollen“, so Alfreider weiter.

„Die aktuellen Herausforderungen, die während des Austausches klar zum Vorschein gekommen sind, liegen zum einen bei der Entwicklung des ländlichen Raumes, der Landwirtschaft, der Erreichbarkeit und Wirtschaftsbeziehungen aber heute mehr denn je bei einer klare Politik in der Flüchtlingsproblematik. Bei der Garantie der internen Sicherheit für unsere Leute. Neue interne Grenzen in Europa aufzubauen ist dabei keine Lösung. Viel mehr braucht es erhöhte Kontrollfunktionen der Staaten der Länder, sowie eine Sicherung der Außengrenzen der EU. Das wichtigste ist die Garantie für Sicherheit für unserer Bevölkerung“, waren sich Alfreider und die CSU – Delegation einig.

„Ebenso bedeutend waren die Gespräche mit den Bundesministern Müller und Schmidt über aktuellen Fragen sowie der zukünftigen Entwicklung der Landwirtschaft“.

Es sollen weitere Treffen Folgen auch in Südtirol um den bereits bestehenden Austausch und die Zusammenarbeit weiter zu Stärken“, so Alfreider abschließend.

stol

stol