Montag, 26. April 2021

„Grüner Pass ist kein Freibrief, sondern Schlüssel für langfristige Öffnungen“

„Der Corona-Pass ist ein wichtiges Instrument, um den negativen gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzutreten“, betont Obmann Philipp Achammer nach der heutigen Sitzung der SVP-Leitung. „Die vorgesehenen Öffnungen ermöglichen schrittweise, wo vertretbar, eine Rückkehr zum normalen Leben. Einen Freibrief stellt er aber nicht dar – im Gegenteil: Alle sind weiterhin aufgefordert, ihren Beitrag gegen weitere Ansteckungen zu leisten.“

Der „grüne Corona-Pass Südtirol“  ist ein Pilotprojekt, das in Südtirol vor allem den Bereichen Gastgewerbe, Kultur, Jugend und Sport zu Gute kommt und frühere Öffnungen ermöglicht. Er ist seit heute aktiv.
Badge Local
Der „grüne Corona-Pass Südtirol“ ist ein Pilotprojekt, das in Südtirol vor allem den Bereichen Gastgewerbe, Kultur, Jugend und Sport zu Gute kommt und frühere Öffnungen ermöglicht. Er ist seit heute aktiv. - Foto: © Land Südtirol
Nur dann wird es möglich sein, die neuesten Öffnungen zu garantieren und in Zukunft weitere Lockerungen vorzunehmen, um so Schritt für Schritt das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben wieder aufzunehmen.“

„Aufgrund der jüngsten Entwicklungen ist ein schrittweiser, sicherer Neustart der wirtschaftlichen und kulturellen Aktivitäten in Südtirol möglich“, unterstreicht SVP-Obmann Philipp Achammer. Ziel sei die dauerhafte Öffnung: „Dieser können wir mit dem grünen Corona-Pass näherkommen – gleichzeitig muss aber eine weitere Ausbreitung des Virus unterbunden werden: Die geltenden Regeln müssen also weiterhin genau eingehalten werden und das massive Testen muss unbedingt fortgesetzt werden. Man war sich bei der heutigen Sitzung einig, dass das konsequente und umfangreiche Testen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Wirtschaftsbereichen eine unabdingbare Voraussetzung und den Schlüssel für die derzeitigen und zukünftigen Öffnungen darstellt.“





Der „grüne Corona-Pass“ sei ein Pilotprojekt, das in Südtirol vor allem den Bereichen Gastgewerbe, Kultur, Jugend und Sport zu Gute kommt: „Aktivitäten in diesen Bereichen werden wieder möglich – für negativ Getestete, für vollständig Geimpfte sowie für genesene Menschen (jeweils mit entsprechendem Nachweis).“ Der Corona-Pass ist ab heute gültig: „Trotzdem müssen wir gut aufpassen, dass es zu keinen weiteren Ansteckungen kommt.“

stol