Mittwoch, 17. Juli 2019

Kreml bestreitet Wahlkampffinanzierung für Lega

In der Affäre um angebliche russische Wahlkampfgelder für die italienische Regierungspartei Lega hat sich Moskau zu Wort gemeldet. „Russland hat weder einen Politiker, noch eine politische Partei in Italien finanziell unterstützt”, versicherte Kremlsprecher Dmitri Peskow laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA am Mittwoch. Moskau sei zur Zusammenarbeit mit der italienischen Justiz bereit.

Lega-Chef Salvini dementiert Spendenfluss aus Russland Foto: APA (AFP/Archiv)
Lega-Chef Salvini dementiert Spendenfluss aus Russland Foto: APA (AFP/Archiv)

stol