Montag, 15. Juli 2019

Lega: Erste Einvernahmen zu angeblichem Geld aus Moskau

Für Italiens Regierungspartei Lega, die in den Sog eines Skandals um angebliche Wahlkampfgelder aus Moskau geraten ist, hat eine entscheidende Woche begonnen. Die Mailänder Staatsanwälte, die in der Affäre ermitteln, planen erste Einvernahmen von Vertrauten von Innenminister Matteo Salvini. Dieser bestreitet weiterhin, dass seine Partei Geld aus Moskau erhalten hat.

Die Einvernahmen in Sachen russische Gelder für die Lega rund um Matteo Salvini starten. - Foto: Ansa
Die Einvernahmen in Sachen russische Gelder für die Lega rund um Matteo Salvini starten. - Foto: Ansa

stol