Sonntag, 18. November 2018

Lettland feiert 100 Jahre Unabhängigkeit

Das heutige EU- und NATO-Land im Nordosten Europas zelebriert 100 Jahre Unabhängigkeit vom Russischen Reich.

Das lettische Volk feiert das 100 Jahr Jubiläum ihrer Unabhängigkeit.
Das lettische Volk feiert das 100 Jahr Jubiläum ihrer Unabhängigkeit. - Foto: © shutterstock

Lettland hat am Sonntag seinen 100. Geburtstag gefeiert. Der Baltenstaat hatte vor genau einem Jahrhundert – am 18. November 1918 – in den Nachwirren des Ersten Weltkriegs seine Unabhängigkeit proklamiert. Das heutige EU- und NATO-Land sagte sich damals vom Russischen Reich los, dem es nach langer deutscher und anderer Vorherrschaft seit Ende des 18. Jahrhunderts angehörte.

„In diesen hundert Jahren haben wir für die Unabhängigkeit unseres Staates gekämpft und sind für die Freiheit eingetreten, unser Schicksal frei zu bestimmen. Wir können heute wirklich stolz auf die Errungenschaften unseres Landes sein. Dies wir alles gemeinsam erreicht“, sagte Staatpräsident Raimonds Vejonis in einer von der Präsidialkanzlei in Riga veröffentlichten Videobotschaft.

Das runde Staatsjubiläum wird am Unabhängigkeitstag im ganzen Land gefeiert. Zum Auftakt wurde am Sonntagmorgen von Chorgesang begleitet die rot-weiß-rote Nationalflagge am Freiheitsdenkmal in Riga und zahlreichen anderen Städten gehisst. Weitere Höhepunkte am Unabhängigkeitstag sollten eine feierliche Sitzung des Parlaments und eine Militärparade in Riga bilden.

apa/dpa

stol