Montag, 13. Juni 2016

M5S: "Wir sind stärker als die Lobby"

Die Südtiroler Vertreter der Bewegung Movimento 5 Stelle haben sich erfreut gezeigt über den Ausgang des Referendums.

Paul Köllensperger
Badge Local
Paul Köllensperger - Foto: © STOL

"Südtirol hat gewonnen. Das Südtirol, das mit einem gesunden Hausverstand denkt. Das Südtirol, das ein gerechtes, gesundes und nachhaltiges Land will. Ein Land in dem nicht ein Teil der Bevölkerung für die Bereicherung einiger weniger herhalten muss. Ein Land das für den Einsatz unserer Steuergelder andere Prioritäten hat, allen voran das Gesundheitswesen", schreiben die Vertreter des M5S Paul Köllensperger, Riccardo Fraccaro, Caterina Pifano, Francesco Schir, Paolo Castelli und Alessandro Rizzone.

"Verloren hat das Südtirol der Lobbys und der Manipulationsversuche. Verloren hat vor allem die SVP und mit ihr der Landeshauptmann, die ihre Wähler nicht mehr erreichen, trotz des massiven Einsatzes für das Ja und einer privat finanzierten Kampagne die auch vor der Parteizeitung ZIS keinen Halt gemacht hat. Nun gilt es den Wählerwunsch umzusetzen: und der ist klar: nicht nur ein Stopp der öffentlichen Finanzierung, sondern auch ein Nein zu längerer Piste, größeren Flugzeugen und mehr Lärm und Umweltbelastung. Die Zuständigkeiten dazu hat unser Land, ganz egal was morgen mit dem Flugplatz passiert."

stol

stol