Mittwoch, 04. November 2020

Meran: Paul Röschs Vorschlag abgelehnt

Im Gemeinderat baden gegangen ist der Meraner Bürgermeister Paul Rösch gestern Abend mit seinem Vorschlag, einen Übergangsstadtrat zu bilden: 23 Ratsmitglieder stimmten dagegen, nur 12 waren dafür. 19 Ja-Stimmen wären nötig gewesen.

Am Bildschirm konnte die stundenlange Ratssitzung live mitverfolgt werden.
Badge Local
Am Bildschirm konnte die stundenlange Ratssitzung live mitverfolgt werden.
Aufgeben will Rösch aber nicht: „Wir sehen uns am Mittwochabend beim zweiten Versuch“, sagte er am Ende der Ratssitzung.

Sollte auch heute keine Einigung gefunden werden, gibt es 2021 Neuwahlen in Meran. Und dann wird die Landesregierung wohl bereits morgen einen kommissarischen Verwalter ernennen.

fm