Mittwoch, 10. Oktober 2018

Mit italienischem Pass dürfen wir in 187 Länder reisen

Während sich die Diskussion rund um den Doppelpass für deutsch- und ladinischsprachige Südtiroler nicht beruhigt, stellt sich heraus, dass man mit einem italienischen Reisepass in mehr Länder fahren kann, als etwa mit einem österreichischen.

mit einem italienischen Reisepass in mehr Länder fahren kann, als etwa mit dem österreichischen.
Badge Local
mit einem italienischen Reisepass in mehr Länder fahren kann, als etwa mit dem österreichischen. - Foto: © shutterstock

Laut dem Henley Passport Index ist der italienische Reisepass an vierter Stelle weltweit, was die Reiseländer angeht, die man ohne Visum anpeilen kann.

Japan belegt Platz 1, Japaner dürfen mit ihrem Reisepass in 190 Länder fahren, ohne ein Visum beantragen zu müssen. Singapur liegt auf dem zweiten Platz mit 189 Länder. Deutsche, Franzosen und Südkoreaner können mit ihren Pässen in 188 Länder fahren, Italiener, wie gesagt, in 187 - ebenso wie auch die Dänen, Finnen, Schweden und Spanier.

Schlusslichter sind Irak und Afghanistan

Österreicher dürfen „nur“ in 186 Länder ohne Visum reisen, wie auch die Norweger, Engländer, Luxemburger, Holländer, Portugiesen und US-Amerikaner.

Das Land, das mit italienischem Pass ohne Visum bereist werden darf, mit österreichischem jedoch nicht, ist Vietnam.

An letzter Stelle der Tabelle befinden sich Irak und Afghanistan. Mit diesen Reisepässen kann man nur in 30 Länder ohne Visum reisen. 

ansa/stol

stol