Mittwoch, 15. Juni 2016

Öffentliche Bedienstete: Erste Gehaltserhöhung nach 6 Jahren

Nach 6 dürren Jahren gibt es für 40.000 öffentliche Bedienstete in Südtirol erstmals wieder eine Gehaltserhöhung: je 40 Euro brutto mehr ab Juni 2016 und weitere 40 Euro ab Mai 2017.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Geeinigt hat man sich am Dienstag nach 2,5 Stunden auf 140 Mio. Euro. Diese fließen zu einem großen Teil – nämlich 120 Mio. Euro – in Lohnerhöhungen.

Konkret gibt es ab Juli 2016 die ersten 40 Euro mehr in der Lohntüte, die zweiten 40 Euro gibt es mit Mai 2017. Damit ist es den Gewerkschaften am Dienstag noch gelungen, dem Land 15 zusätzliche Mio. Euro abzuringen. „Das Angebot, mit dem der Landeshauptmann kam, hatte zwar auch 80 Euro mehr Lohn vorgesehen, aber innerhalb 2018“, sagt Andreas Dorigoni (ASGB). Nun erhalten die Angestellten alle Erhöhungen innerhalb 2017.

bv

______________________________________________

Lesen Sie mehr dazu in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol