Freitag, 30. November 2018

Österreichischer Botschafter Pollitzer zu Besuch bei Kompatscher

Seit 2015 vertritt der Physiker und Volkswirt René Pollitzer als Botschafter in Rom die Bundesrepublik Österreich in Italien. Als solcher pflegt er auch regelmäßigen Kontakt mit Südtirol, besonders um über den Stand der Südtirol-Autonomie im Bilde zu sein. Zu diesem Zweck hat Pollitzer am Donnerstagnachmittag Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher einen Besuch abgestattet.

Botschafter René Pollitzer traf Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus in Bozen. - Foto: LPA/rc
Badge Local
Botschafter René Pollitzer traf Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus in Bozen. - Foto: LPA/rc

Zur Sprache kamen die politischen Entwicklungen in Südtirol, Italien und in Europa. „Es war das erste Gespräch, das wir nach den Landtagswahlen geführt haben“, sagte Landeshauptmann Kompatscher nach dem Treffen, „wir haben natürlich über die politische Entwicklung in Südtirol im gesamtstaatlichen und im europäischen Kontext gesprochen.“

Landeshauptmann Kompatscher informierte den österreichischen Botschafter Pollitzer aber auch über die Entwicklungen in Sachen Brennerautobahn und die Zustimmung des interministeriellen Ausschusses für Wirtschaftsentwicklung zum Kooperationsabkommen für die Führung der Brennerautobahn. „Nach jahrelangen Verhandlungen stehen wir nun endlich vor dem Abschluss. Die Brennerautobahn wird öffentlich geführt, was der Bevölkerung längs der Strecke zugutekommen wird.“

Botschafter Pollitzer wünschte dem Landeshauptmann ein gutes Gelingen im Hinblick auf die Bildung der neuen Landesregierung. 

lpa

stol