Donnerstag, 23. August 2012

Opposition spricht von 24.500 Toten in Syrien

Seit Beginn der Unruhen im März 2011 sind in Syrien nach Angaben der oppositionellen Syrischen Menschenrechts-Beobachter mindesten 24.495 Menschen getötet worden. Darunter seien 17.281 Zivilisten, sagte Rami Abdul-Rahman, der Leiter der in London ansässigen Organisation.

stol