Donnerstag, 18. Juni 2015

Pöder: Südtirols lange Leitung beim schnellen Internet

Der Landtagsabgeordnete der Bürgerunion, Andreas Pöder, äußerte sich am Donnerstag zur "langen Leitung", die Südtirol mit dem Internet habe.

Badge Local
Foto: © shutterstock

"2006 sollte ganz Südtirol schnelles Internet erhalten, nichts da. 2008 wurde dann mit einer 80.000-Stück-Auflage einer Hochglanzbroschüre der Landesregierung die Verwirklichung des schnellen Internets gefeiert, vergebens. Dann wurde versprochen bis 2011 ganz Südtirol abzudecken - umsonst.  Jetzt 2015 verspricht die vierte Landesrätin das schnelle Internet für ganz Südtirol", schreibt Pöder in einer Aussendung auf die Pressekonferenz der IT-Landesräting Waltraud Deeg, in der das Südtirolnetz vorgestellt wurde (STOL hat berichtet). 

Die Frage sei, warum ganze Gemeinden und Täler in Südtirol noch immer im Kommunikationsmittelalter leben würden, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion.

"Die Südtiroler Landesregierung hat in Sachen schnelles Internet eine extrem lange Leitung",kritisiert Pöder. "Bis zur Abdeckung des gesamten Landes mit schnellem Internet sollte das Land in den benachteiligten Gebieten Alternativlösungen wie Satelliten-Sende-Empfangsanlagen für private Haushalte und Betriebe finanziell unterstützen."

stol