Dienstag, 02. Juli 2019

Putin am Donnerstag in Rom: Treffen mit Papst und Mattarella

Schärfste Sicherheitsvorkehrungen sind in Rom in Hinblick auf den am Donnerstag geplanten Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin geplant. Putin wird am Donnerstag von Papst Franziskus im Vatikan empfangen. Es folgt eine Begegnung mit dem italienischen Staatschef Sergio Mattarella.

Geplant ist ein Besuch Putins im Regierungspalast Palazzo Chigi und im Außenministerium in Rom.
Geplant ist ein Besuch Putins im Regierungspalast Palazzo Chigi und im Außenministerium in Rom. - Foto: © APA/AFP

Geplant ist ein Besuch Putins im Regierungspalast Palazzo Chigi und im Außenministerium in Rom. Danach beteiligt sich Putin am italienisch-russischen Forum. Der russische Präsident sucht nach Verbündeten in der EU. Der italienische Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini hat sich zuletzt immer wieder für eine Aufhebung der EU-Sanktionen gegen Russland und für eine Annäherung zwischen der Europäischen Union und Moskau ausgesprochen.

Der Papst wird zum dritten Mal Putin nach Begegnungen in den Jahren 2013 und 2015 empfangen. Zu den möglichen Gesprächsthemen dürften die Situation in Syrien, die christliche Präsenz im Nahen Osten und auch der Konflikt in der Ukraine gehören.

Unter Papst Franziskus und dem Moskauer Patriarchen Kyrill haben die römisch-katholische und die orthodoxe Kirche, die seit fast 1.000 Jahren getrennt sind, historische Schritte der Annäherung gewagt. Insidern zufolge könnte das Treffen zwischen Franziskus und Putin vielleicht sogar den Weg zu einem Besuch des Papstes in Russland ebnen.

apa

stol