Sonntag, 07. April 2019

Ruanda erinnert an Beginn des Völkermords vor 25 Jahren

25 Jahre nach dem Beginn des Völkermords gedenkt Ruanda ab Sonntag der hunderttausenden Toten. In der Hauptstadt Kigali entzündet Staatschef Paul Kagame am Vormittag zur Erinnerung an die Opfer eine Flamme in der Gedenkstätte von Gisozi. Am Nachmittag hält Kagame eine Rede im Amahoro-Stadion. Während der kommenden Woche finden dann im ganzen Land Gedenk- und Diskussionsveranstaltungen statt.

Vorbereitungen bei der Genozid-Gedenkstätte in Kigali. - Foto: APA/AFP
Vorbereitungen bei der Genozid-Gedenkstätte in Kigali. - Foto: APA/AFP

stol