Freitag, 22. April 2022

Sanität bleibt vorerst bei Kompatscher

In einer gemeinsamen Fraktionssitzung der Mehrheit im Südtiroler Landtag wurde am Freitag die Vorgehensweise für die Sonderlandtagssitzung besprochen. Die Kompetenzbereiche von Thomas Widmann sollen ad Interim vom Landeshauptmann selbst weitergeführt werden.

Am 29. April wird über die Verkleinerung der Landesregierung abgestimmt. - Foto: © oe - Otto Ebner

Auf Antrag des Landeshauptmannes Arno Kompatscher wird in der Sitzung am 29. April über die Verkleinerung der Landesregierung abgestimmt.

Die vormaligen Kompetenzbereiche von Thomas Widmann – vor allem also das Sanitätsressort – sollen ad Interim vom Landeshauptmann selbst weitergeführt werden. Darauf einigten sich die Koalitionspartner.

Eine Mehrheitssitzung über eine eventuelle Umverteilung der Kompetenzen, eine Nachbesetzung oder eine Berufung von außen wird erst nach der Abstimmung im Sonderlandtag stattfinden, hieß es am Freitag.

Alle Berichte zur Abhör-Affäre lesen Sie hier.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden