Donnerstag, 25. Juli 2019

Schredder-Affäre: Kurz spricht von „Schlamperei”

Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz hat das Verhalten seines Mitarbeiter rund um das Schreddern von fünf Festplatten als „Schlamperei” bezeichnet. Er verstehe die Kritik und wolle nichts schönreden, so Kurz Donnerstagabend im „Talk im Hangar 7” von Servus TV. Grundsätzlich habe es sich aber um einen normalen Vorgang im Zuge eines Regierungswechsels gehandelt.

Laut Ex-Bundeskanzler hat es sich um einen normalen Vorgang gehandelt Foto: APA
Laut Ex-Bundeskanzler hat es sich um einen normalen Vorgang gehandelt Foto: APA

stol