Mittwoch, 31. Juli 2019

Sea-Eye rettet 40 Migranten vor Libyen

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye hat im Mittelmeer vor Libyen 40 Migranten von einem Schlauchboot gerettet. Der Rettungseinsatz habe am frühen Mittwochmorgen rund 30 Meilen von der Küste entfernt stattgefunden, sagte Sea-Eye-Sprecher Gorden Isler der Deutschen Presse-Agentur in Rom.

Die Alan Kurdi im Einsatz. - Foto: APA (AFP/sea-eye.org)
Die Alan Kurdi im Einsatz. - Foto: APA (AFP/sea-eye.org)

stol