Sonntag, 19. Mai 2019

„Sea-Watch 3“ vor Lampedusa

Das Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ mit 47 Migranten an Bord fordert den italienischen Innenminister Matteo Salvini heraus und ist ohne Genehmigung in italienische Hoheitsgewässer eingefahren. Das Schiff der deutschen NGO „Sea-Watch“ befinde sich unweit der Insel Lampedusa, berichteten italienische Medien.

Salvini beharrt auf seiner Politik der „geschlossenen Häfen“ für Migranten. - Foto: ANSA
Salvini beharrt auf seiner Politik der „geschlossenen Häfen“ für Migranten. - Foto: ANSA

stol