Freitag, 02. September 2011

SGBCISL und UIL-SGK fordern gerechte und ausgeglichene Maßnahmen

„Italien läuft die konkrete Gefahr, von den Staatsschulden erdrückt zu werden. Leider kann man die Gegenmaßnahmen der Regierung nicht als positiv bewerten, denn es werden immer die Gleichen zur Kasse gebeten, Arbeitnehmer und Rentner“, kritisieren die Gewerkschaften SGBCISL und UIL-SGK, „wenn die Regierung keine sozial nachhaltigen und gerechten Sparmaßnahmen verabschiedet, sollte sie ihren Auftrag zurückgeben.“

stol